Freitag, 27. Oktober 2017

HanseKon 33

Ende Oktober trifft sich die eingeschworene fangemeinde in Lübeck, um das vergangene conjahr zu beschließen.
Sie ersten reisten bereits am donnerstag an, der rest im laufe des freitags. In diesem jahr haben (fast) alle einen zusätzlichen feiertag, und so wird die gruppe am montag recht groß.
Heute war gemütliches beisammensein und essen geplant. Am abend ging es ins Brauberger, ins gewölbe.

Montag, 14. August 2017

WorldCon 75

Der erste finnische WorldCon ist der zweiterfolgreichste nach dem L.A. Con II 1984 in Anaheim. Über 10.000 fans waren angemeldet, 7.119 fans waren in der Messukeskus unterwegs.
Die räume waren den massen nicht gewachsen, und so musste die con-orga eine weitere halle - halle 3 - anmieten, die geteilt wurde. So standen zwei größe säle zur verfügung. Das entspannte die raumsituation bereits ab donnerstag. Auch die begrenzung der anzahl der tagesgäste schaffte abhilfe. Wäre dies nicht nötig gewesen, vielleicht hätte der con 8.000 fans begrüßen dürfen.

Mittwoch, 9. August 2017

Helsinki

Es ist mittwoch und heute beginnt der WorldCon in Finnland.
Aber zuerst gibt es frühstück - beim schotten. Das hotel will fürs buffet 17,50€ haben; das ist zuviel! So nutzen wir die 5-Tageskarte des nahverkehrs, die im con inklusive ist.
Wir haben bereits gestern die gelegenheit genutzt und uns unsere badges abgeholt, das spart zeit am ersten contag.
Die Fan Lounge öffnet um halb eins - wie auch die Fan Tables, die Art Show, der Gaming bereich und die Trade Hall -, wir kommen jedoch schon vorab hinein, um uns zu etablieren.

Auf in den Norden

Es ist wieder einmal an der zeit einen Science Fiction World Con zu besuchen.
Nach drei jahren ist er wieder in Europa, und so machen wir uns auf den weg in den norden. Fünf norddeutsche fans fliegen eher zufällig zur selben zeit nach Helsinki. Das passt. So können wir zusammen ein taxi zum hotel nehmen, denn auch das ist identisch.
Nachdem wir unsere badges holten, ging es noch zum supermarkt getränke und knusperchen besorgen, um anschließend beim chinesen zu speisen.
Zurück im hotel, habe ich mich und meine habseligkeiten sortiert und schaute noch zwei folgen The Flash.

Samstag, 15. April 2017

Innominate

Zum frühstück verabreden wir uns um halb acht, damit wir noch einigermaßen ruhe dabei haben.
Das programm beginnt um zehn uhr, und auch der Dealer's Room lässt ab dann erst die kaufwilligen fans ein.
Wir sind kurz vorher da und bereiten CF vor.
Gegen mittag machen wir einen abstecher ins NEC, dem National Exhibition Center. Hier findet dieses wochenende Insomnia60 - the UK's biggest gaming festival - statt. Viele junge menschen mit anderen badges als unseren wuseln hier durchs center. Gleich daneben ist der bahnhof, von wo wir mit der kostenlosen monorail zum airport fahren.
So vertreten wir uns auch die beine und können weiter am tisch sitzen. Um sechs ist dann schluss mit dealen.
Wir schauen kurz in die Fan lounge, um festzustellen: zu voll. Also holen wir uns nur etwas zu trinken, suchen uns ein gemütliches plätzchen und warten bis kurz vor sieben, um zurückzukehren und etwas zu essen. Der plan geht auf, es ist relativ leer.
Ich schaue mir noch die erste neue folge der zehnten staffel Doctor Who mit etwa zweihundert weiteren fans an. Es gibt eine neue begleiterin. Und wie zu lesen ist, ist es die letzte staffel mit dem derzeitigen Doctor.
Wer die neuen folgen sehen möchte: sie laufen samstags 19:20 (20:20 MESZ) auf BBC one.

Freitag, 14. April 2017

EasterCon 2017

Die fan-tische sind dieses jahr im Dealer's Room. So erhalten wir einen Ribbon, um außerhalb der öffnungszeiten des Dealer's Room hineinzukommen und speisen und getränke hereinzutragen. Das gewöhnliche publikum darf das nämlich nicht.
Wir teilen uns den tisch mit den U-Con, dem EuroCon in Dortmund im juni. Einige alte heftchen zum deutschen fandom haben wir auch dabei. Thomas bringt marzipan für die fans mit.
Leider werden wir kein ConFact drucken können, da uns der drucker ausgestiegen ist. Jedoch steht der computer bereit, die impressionen der fans aufzunehmen.
Das programm beginnt um halb zwölf, die Opening ist um halb sechs. Einige wenige worte der veranstalter, die die ehrengäste kurz vorstellen, und dann wird es wissenschaftlich. Auf der bühne gibt es jede menge bangs und im publikum viele uhs und ahs.

Donnerstag, 13. April 2017

England, wir kommen

Heute geht es nach Birmingham zum EasterCon.
Vorher noch eine stunde zur arbeit, dann tasche packen und kurz vor eins los zum bus, um zum flughafen zu gelangen.
Die schlange zur gepäckaufgabe ist kurz und auch die sicherheitskontrolle geht schnell vonstatten. Der schnüffeltest beim drucker wird seit einigen jahren direkt bei der schleuse gemacht. So sitzen wir anderthalb stunden am gate und warten aufs boarding. Mit fünf minuten verspätung geht's dann endlich los.
In Manchester angekommen sammeln wir erst einmal unsere zugtickets am automaten ein. Gekauft hatte ich sie bereits online.
Da wir noch eine gute stunde zeit haben, gönnen wir uns einen Cappuccino und nutzen das kostenlose WiFi des airports.
Zweimal den zug wechseln, einmal quer durchs NEC laufen und schon sind wir am hintereingang des Hilton. Gerade rechtzeitig, um gleich noch die conbadges abzugreifen.
Wir bringen das gepäck aufs zimmer, erholen uns ein paar minuten und gehen dann nach unten in die lobby. Bei einem bier sehen wir viele bekannte gesichter.
Morgen geht es dann los!